Stellungnahme zur Wiederzulassung von Zuschauern

Hallo WSV-Fans,

in rund zwei Wochen beginnt für unseren Sportverein die Spielzeit 2020/21 mit einem Heimspiel gegen den Aufsteiger RW Ahlen und eigentlich würde sich eine gewisse Vorfreude, Euphorie oder Anspannung breitmachen und wir würden wahrscheinlich inmitten der Vorbereitung einer Choreo stecken. Doch dieses Jahr scheint alles anders zu sein und die Corona-Krise hat Deutschland und weite Teile der restlichen Welt immer noch fest im Griff. Damit die Heimspiele dennoch mit einigen Zuschauern stattfinden können, hat der Verein ein Hygienekonzept ausgearbeitet und am 10.08. veröffentlicht. Die Bezirksregierung hat diesem Konzept allerdings vorerst einen Strich durch die Rechnung gemacht und betont, dass zur Zeit lediglich 300 Zuschauer ins Stadion dürfen, woraufhin der Verein den Dauerkartenverkauf erst einmal einstellte.

Unabhängig davon, ob zum Saisonstart nun 1020 Zuschauer ins Stadion dürfen, oder doch nur 300 Zuschauer zugelassen werden, wird es unsererseits vorerst keinen organisierten Support im Stadion geben. Die Sperrung der Stehplätze, Abstandsregelungen, personalisierte Tickets, kein Gästekontingent und (unsichere) Obergrenzen für Zuschauerzahlen machen das Ausleben der Fankultur in unserem Sinne schlicht unmöglich. Damit keine Missverständnisse entstehen, wir halten die Maßnahmen für absolut richtig, gerade im Hinblick darauf, dass die Corona Fallzahlen momentan wieder deutlich steigen.
Es bleibt zu hoffen, dass das Virus möglichst zeitnah in den Griff bekommen wird und im Anschluss auch der Stadionbesuch wieder normalisiert wird. Die oben aufgezählten Maßnahmen dienen zur Zeit als Mittel zum Zweck, werden von uns aber darüber hinaus niemals akzeptiert oder toleriert werden können.

Allerdings sind wir uns im Klaren, dass der Verein finanzielle Unterstützung durch den Verkauf der Dauerkarten benötigt, weshalb der Text nicht als Aufruf verstanden werden soll, dass man sich keine Dauerkarte kaufen oder dem Stadion fernbleiben soll. Der Text dient lediglich als Information dafür, wieso wir unter den momentanen Umständen nicht als Gruppe im Stadion auftreten werden.
Dennoch werden wir weiter bei Heimspielen präsent sein und zu jedem ersten Heimspiel im Monat werden wir auch den HST-Stand aufbauen, wo ihr euch dann mit Aufklebern etc. eindecken könnt. Bei den Heimspielen würde es sich um die Partien gegen Ahlen, Oberhausen (03.10) und Aachen (07.11) handeln.

Bleibt gesund!
Ultras Wuppertal seit 2001

geschrieben von: Veröffentlicht unter Info