Hallo WSV-Fans,

wie ihr mitbekommen habt, waren wir heute nicht beim Auswärtsspiel in Bocholt anwesend. Das lag weniger daran, dass wir weder Schiff,  Flug, Zug oder andere Verbindung gefunden hätten, sondern daran, dass das Sicherheitskonzept in Bocholt uns (und allen anderen WSV-Fans) seit Jahren Steine in den Weg legt. Bei sämtlichen Spielen, seit der Zeit in der Oberliga, wurden beispielsweise harmlose PVC-Rohre verboten. Kreative Lösungen unsererseits wurden ebenfalls unterbunden, gegipfelf im Konflikt beim letzten Pokalspiel, wo wir nach 5 (!) Minuten den „Gästeblock“ verließen, da die Staatsmacht uns einengte wie Vieh zur Schlachtbank.
Auch beim jetzigen Spiel waren die Vorgaben alles andere als gastfreundlich. Dieses Jahr mussten zusätzlich noch Zaunfahnen angemeldet werden, das Gästekontigent wurde willkürlich reduziert und Tageskasse haben nicht einmal geöffnet. Deshalb wollen wir dem Aufsteiger nicht noch sinnfrei Gewinn erwirtschaften.
Wir haben daher das Eintrittsgeld, unserer Meinung nach, Sinnvoller investiert und dem ASV Wuppertal zum 150. Jubiläum als Spende zukommen lassen. Jeder WSV Fan der sich auch dazu animiert fühlt, kann das gerne unter folgender Bankverbindung tun:

Allgemeiner Sportverein Wuppertal e.V.

Iban: DE77 3305 0000 0000 2742 74

Für Stadt und gegen Bocholt!