Kategorie: Info

Stellungnahme zur Verteilung der TV-Gelder

Im Frühling sahen sich die Fußballvereine der ersten beiden Ligen ob wirtschaftlicher Zwänge in der Not, den Spielbetrieb schnellstmöglich wieder aufzunehmen. Die zügige Erfüllung der Verpflichtungen gegenüber den TV-Sendern wurde als einzige Möglichkeit ins Feld geführt, um einen wirtschaftlichen Kollaps des Systems Profifußball in Deutschland zu verhindern.

Um hierfür während noch unklarer Pandemielage für Verständnis zu werben, zeigten sich Vereine und Verbände selbstkritisch. Es gebe Fehlentwicklungen, man könne nicht so weitermachen, es brauche neue Rahmenbedingungen für den Fußball.

Dann rollte der Ball wieder, die Saison ging zu Ende, die nächste Spielzeit begann. Reformen? Fehlanzeige! Wenigstens ein Grundsatzbeschluss, der den Willen zur Veränderung bekundet? Fehlanzeige!

Stattdessen Schweigen im Walde bei den großen Protagonisten des „Re-Start“.

Nun steht die Entscheidung über die künftige Verteilung der Einnahmen aus der nationalen und internationalen TV-Vermarktung bevor. Hier hören wir nun endlich einige reformwillige Stimmen aus dem Ligaestablishment. Diese Stimmen sind auch verdammt wichtig. Doch noch bleiben die Forderungen hinter den bekannten Erwartungen vieler Fans, wie dem detaillierten Konzept von „Zukunft Profifußball“, zurück. Die Neuverteilung der TV-Gelder ist gleichzeitig ein Test, ob die Worte im Frühjahr die erwartete Nebelkerze oder doch ehrlich gemeint waren. Eine deutlich gleichmäßigere Verteilung der TV-Gelder kann nicht alle Fehlentwicklungen der letzten 30 Jahre rückgängig machen, aber sie ist ein erster Schritt in Richtung substanzieller Veränderungen. Weitere Reformen zur Förderung eines ausgeglicheneren Wettbewerbs, aber auch eines nachhaltigen Wirtschaftens müssen folgen.

Der Ball befindet sich nach wie vor bei den Funktionären der Vereine und Verbände. Wenn der Fußball als gesamtgesellschaftliches Ereignis eine Perspektive haben soll, tun diese gut daran, die Vorschläge aus den Kurven endlich ernst zu nehmen und als Auftrag zu begreifen.

Fanszenen Deutschlands

geschrieben von: Veröffentlicht unter Info

Wunschsterne vergriffen – Jetzt „Tüten-Engel“ werden!

Hallo WSV-Fans,

seit nicht einmal einer Woche steht die Wunschtanne im Fanprojekt und uns erfüllt es mit Stolz, euch bereits jetzt mitteilen zu können, dass sämtliche Wunschsterne einen Abnehmer gefunden haben. Da wir leider keine zusätzlichen Sterne bekommen, möchten wir als Alternative die Aktion „Tüten-Engel“ unterstützen.  

Seit vielen Jahrzehnten wird für alleinstehende Menschen in der Stadthalle eine Heiligabendfeier organisiert, die dieses Jahr leider auf Grund der Pandemie nicht stattfinden darf und kann. Damit dennoch eine Art Gemeinschaftsgefühl entstehen kann, überlegte sich das Vorbereitungsteam als Alternative die Aktion „Tüten-Engel“. 

Damit alle Alleinstehende gleich bedacht werden, gibt es für den Inhalt der Tüten einen festgelegten Einkaufszettel, welcher aus folgendem besteht: 

  • 1x Tafel Schokolade
  • 1x 500g Kaffee
  • 1x Spekulatius
  • 1x Lebkuchen
  • 1x Tüte Studentenfutter
  • 1x Mini Salami
  • 1x Schokoladenpralinen 
  • 1x Persönlicher Brief oder Karte 

Wer also leider keinen Wunschstern mehr bekommen hat, kann nun ein „Tüten-Engel“ werden. (Natürlich dürfen auch Leute „Tüten-Engel“ werden, welche eine Patenschaft für einen Stern übernommen haben.) 

Wir nehmen die Spendentüten im Fanprojekt entgegen und geben sie anschließend in einer der fünf Sammelstellen (Fambiente Vohwinkel, Kath. Stadthaus Elberfeld, Diakonie Elberfeld, St. Antonius in Barmen, Wiki in Wichlinghausen) ab.  

Die Spendentüten können zu folgenden Terminen vorbeigebracht werden: 

  • Mittwoch 25.11.2020 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Samstag 28.11.2020 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch 02.12.2020 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr 
  • Oder nach Absprache mit Nico 0151/20931013 

Die verpackten Geschenke von den Wunschsternen, können neben den oben genannten Terminen, zusätzlich noch am Samstag, dem 05.12.2020 von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr abgegeben werden. 

Außerdem wollen wir die Gelegenheit jetzt schon einmal nutzen, um uns bei jeder Person zu bedanken, welche eine Patenschaft für einen oder gleich mehrere Sterne übernommen hat – Danke! 

Ultras Wuppertal seit 2001

geschrieben von: Veröffentlicht unter Info

Aktion „Wunschsterne“ – Werdet Paten

Hallo WSV-Fans,

gemeinsam mit dem Fanprojekt Wuppertal möchten wir euch auf die Aktion „Wunschsterne“ aufmerksam machen. Kinder und Jugendliche aus verschiedenen karitativen Einrichtungen bastelten die vergangenen Wochen über Sterne und schrieben dort ihre Weihnachtswünsche auf, die sich im Rahmen von ca. 20,-€ bis 25,-€ bewegen. Eine Wunschtanne wird ab dem 18.11.2020 im Fanprojekt stehen und mit den Wünschen der Kinder und Jugendlichen geschmückt. Für die Wunschsterne werden Paten gesucht, die einen Stern übernehmen. Dies bedeutet, der Pate kauft das Geschenk, verpackt es schön und klebt den Stern gut sichtbar auf. Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass den Paten eine wichtige Bedeutung zukommt, da kein Stern verloren gehen oder in Vergessenheit geraten darf.

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, kann sich zu folgenden Terminen einen Wunschstern im Fanprojekt (Wiesenstraße 118, 42105 Wuppertal) abholen:

  • Mittwoch 18.11.2020 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Samstag 21.11.2020 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch 25.11.2020 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
  • Samstag 28.11.2020 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Mittwoch 02.12.2020 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr (Abgabe der Geschenke)
  • Samstag 05.12.2020 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr (Abgabe der Geschenke)

Oder nach Absprache mit Nico 0151/20931013

Jeder Pate, der sich im Fanprojekt einen Stern abholt, bekommt außerdem einen WSV-Schal kostenfrei dazu, den er dem Kind oder Jugendlichem zum Geschenk beipacken darf. Die Geschenke sollen bis zum 05.12.2020 wieder im Fanprojekt abgegeben werden, damit diese rechtzeitig zu den Empfängern gebracht werden können und die Wunschsterne in Erfüllung gehen.

Sollte ein „Wunsch“ ausverkauft oder nicht mehr rechtzeitig zu bekommen sein, möchte der Pate sich bitte um einen Gutschein von einem Geschäft kümmern, in dem der Wunsch hätte erfüllt werden können.

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, allerdings keine Zeit hat, im Fanprojekt vorbeizukommen, kann uns gerne via Mail kontaktieren und wir finden eine Lösung ( lokuspapier@gmail.com).

Für Stadt und Sportverein!

Ultras Wuppertal seit 2001

geschrieben von: Veröffentlicht unter Info